Hichibuku Goshinjutsu – Anma Koho

Vor 1500 Jahren wurde die Kunst des Anma Koho durch Kriegermönche nach Japan gebracht, im Laufe der Zeit beeinflusste Anma die Geburt anderer Massagetechniken wie Shiatsu, Tuina und die Schwedische Massage. Bei der Therapie mit Anma werden spezielle Techniken benutzt, um die Schlüsselnervenpunkte (Tsubos) zu stimulieren, dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.
Die Behandlung mit Anma Koho & Hichibouko ist ein Weg, den Körper in Harmonie zu balancieren und gereizte Nerven, hartnäckige Verspannungen zu lösen.
Es normalisiert träge Körperfunktionen und unterstützt somit das Immunsystem des Körpers.Während der Anwendung kommt es zu einer Tiefenentspannung der Muskulatur, dadurch kann unsere Energie frei fließen, um Giftstoffe und Schlacken aus dem Körper schneller frei zu geben. Es gibt verschiedene Anwendungsformen auf dem Körper, wie auch auf den Meridianen und Nervenpunkten.Weiterhin können durch gezielte chiropraktische Anwendungen, Fehlhaltungen des Körpers korrigiert werden.
Es gibt 9 Hauptkategorien von Techniken in der Anma Kunst, jede dieser Techniken kann einmalig wie auch gemeinsam angewandt werden.
Die Behandlung:
Ziel einer Anma Behandlung ist die Entspannung und das Aktivieren der Selbstheilungskräfte. Die Muskeln werden entgiftet und gelockert und das Energiesystem des Behandelten wird über die Meridiane (Energieleitbahnen) und Tsubos (Energiegefäße) des Körpers aktiviert und ausgeglichen. Durch spezielle Techniken der Anma Behandlung wird die Atmung unterstützt und vertieft und wirkt somit auch auf das Immunsystem und den freien Fluss der körpereigenen Energien (Jin Ki).Eine Therapie hilft u.a. bei Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Erkältung, Asthma, Krämpfen, Menstruationsbeschwerden und Muskelschmerzen.
Die Techniken:

1. Keisatsu-ho Leichte Streichtechniken
2. Junetsu-ho Muskelkneten
3. Shinsen-ho Vibrationstechniken
4. Appaku-ho Presstechniken
5. Koda-ho Perkussionstechniken
6. Kyokute-ho Spezielle Perkussionstechniken
7. Undo-ho Bewegungstherapie / Stretching
8. Kyosatsu-ho Rotation und Streichungen mit grossem Druck
9. Haaku-ho Greif- und QuetschtechnikenKoho Anma kann nicht den Arzt und dessen Diagnose ersetzen!

Frau Simakis ist seit 2000 in die Kunst des Anma Koho ausgebildet. Und die einzige Behandlerin dieses Systems in NRW. In regelmäßigen  Abständen wurden Ihre Kenntnisse in Seminaren mit Peter King/ King Clinic London und Chris Roworth/ London, erweitert und auffgefrischt.