AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1) Grundlegende Bestimmungen und Vertragsgegenstand

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen

Nona Simakis- nachfolgend Anbieterin genannt – und dem Kunden – nachfolgend Teilnehmer genannt. Gegenstand des Vertrages ist die Durchführung von Behandlungen im Bereich der Gesundheitsprävention sowie die Durchführung von Kursen, Workshops und Seminaren.

Die Anbieterin weist darauf hin, dass die angebotenen Leistungen keinen Arzt oder Heilpraktiker ersetzen sowie kein Ersatz für psychotherapeutische oder medizinische Behandlungen ist. Der Leistungsumfang ergibt sich aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung. Bei Anmeldung zu einer Veranstaltung, einem Seminar oder Workshop gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2) Zustandekommen des Vertrages

Der Teilnehmer kann seine Anmeldung für eine Behandlung oder Kursteilnahme telefonisch, schriftlich oder über das auf der Internetseite der Anbieterin zur Verfügung gestellte Kontaktformular übermitteln. Der Vertrag kommt erst durch Bestätigung der Anmeldung in Textform durch die Anbieterin zustande, da die Offerten von Nona Simakis zB im Internet kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages darstellen. Sofern die gewünschte Leistung zum angefragten Termin ausgebucht ist, wird der Teilnehmer umgehend informiert.

3) Preise und Zahlungsmodalitäten

Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern. Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich vor Seminarbeginn per Barzahlung vor Ort. Bitte beachten Sie, dass eine Bezahlung per Kredit- und Bankkarte nicht möglich ist.

Davon abweichende Modalitäten sind der Seminarausschreibung zu entnehmen oder werden dem Teilnehmer umgehend nach Anmeldung mitgeteilt. Soweit der zu zahlende Preis vollständig oder teilweise nicht ausgeglichen ist, besteht kein Anspruch auf Teilnahme am Termin selbst und auch nicht auf einen Ersatztermin. Gegebenenfalls getätigte Teilzahlungen werden nicht zurück erstattet.

4) Schutz des Geistigen Eigentum

Alle Seminarinhalte sind ausschließlich für den Teilnehmer zu seiner persönlichen Anwendung an sich. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch die Anbieterin sind nicht gestattet.

Ton- oder Videomitschnitte der Veranstaltungen sind den Teilnehmern ohne vorherige schriftliche Erlaubnis der Veranstalterin nicht gestattet.

Die ausgegebenen Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht teilweise – ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung der Anbieterin weitergegeben, vervielfältigt und/oder veröffentlicht werden. Die Anbieterin behält sich ansonsten vor, Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

5) Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr/Verantwortung.

Veranstaltungen und Seminare, gerade im Outdoor-Bereich sind nicht ohne Restrisiko. Gegen einen Unfall ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

Der Leistungsumfang der jeweiligen Veranstaltung richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen der Anbieterin und dem Teilnehmer.

Werden einzelne Leistungen durch einen Teilnehmer nicht in Anspruch genommen, so behält sich die Anbieterin vor, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Im Krankheitsfall oder bei Vorliegen höherer Gewalt stellt die Anbieterin bei eigener Vertragstreue und mangels Eigenverschuldens die vereinbarte Leistung in voller Höhe in Rechnung.

Die Anbieterin behält sich vor, Seminaranmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Sofern ein Teilnehmer den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung durch sein Verhalten stört und somit andere Teilnehmer am Seminarerfolg hindert wird die Anbieterin eine Abmahnung aussprechen. Dies wird als vertragswidriges Verhalten des Teilnehmers gewertet. Die Anbieterin behält sich vor Teilnehmer von einer Veranstaltung auszuschließen, wie zB bei vertragswidrigem Verhalten. Die Teilnahmegebührt wird in so einem Fall nicht erstattet.

In der Gestaltung der Seminarzeiten und der Abläufe ist die Anbieterin frei. Sie ist jedoch bemüht, sich an die angegebenen Zeiten zu halten und individuelle Wünsche der Teilnehmer wie zum Beispiel nach zusätzlichen Pausen zu berücksichtigen.

6) Rücktritt durch den Teilnehmer

Ein kostenfreier Rücktritt seitens des Teilnehmers ist bis zu 60 Tagen(8 Wochen) vor dem Seminarbeginn möglich und getätigte Anzahlungen werden erstattet.

60 bis 14 Tage vor Seminarbeginn fallen 50% der Seminargebühr als Stornokosten an.

Storniert der Teilnehmer innerhalb von 14 Tagen vor dem Seminarbeginn wird der volle Seminarbeitrag fällig, da es aufgrund der landesweiten Teilnahme und der individuellen Vorbereitung der Seminare nicht möglich ist, den Platz so kurzfristig anderweitig zu vergeben.

  7) Rücktritt durch die Seminarleitung

Die Anbieterin behält sich das Recht vor das Seminar in zumutbaren Ausnahmefällen, wie Erkrankung oder Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, abzusagen. Die Anbieterin wird die Teilnehmer umgehend informieren und einen Alternativtermin anbieten.

Ansprüche über einen Ersatztermin hinaus sind ausgeschlossen. Dies beinhaltet auch Reise- und Übernachtungskosten des Teilnehmers.

Geleistete Anzahlungen werden zurück erstattet.

 8) Haftungsausschluss

Der Teilnehmer versichert, wahrheitsgemäße Angaben zu übermitteln und ist somit für die Richtigkeit seiner Daten verantwortlich. Die Anbieterin und Betreiberin der Webseite ist nicht haftbar für Schäden, Folgeschäden oder irgendeine Form von Verlusten, die direkt oder indirekt durch die Übermittlung der Daten an Dritte oder durch Falschangaben eines anderen Nutzers entstehen könnten.

Sämtliche Behandlungs- Seminar- und Workshop Inhalte einschließlich ausgegebene Unterlagen sind durch Nona Simakis persönlich erarbeitet und werden individuell den Teilnehmern angepasst. Daher haftet sie weder für evtl. direkte oder indirekte Schäden, die durch die Anwendung der Seminarinhalte und/oder -unterlagen durch den Teilnehmer entstehen können. Die Anwendung aller Inhalte geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Der Teilnehmer achtet auf seine persönlichen Gegenstände selbst. Die Anbieterin haftet für den Verlust oder den Diebstahl von persönlichen Gegenständen nicht.

9) Datenschutz

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten elektronisch gespeichert und ausgewertet werden. Der Teilnehmer wird hiermit darauf hingewiesen, dass seine Daten in maschinenlesbarer Form und für Aufgaben, die sich aus dem Vertrag ergeben, maschinell verarbeitet werden.

Alle der Seminarleitung überlassenen persönlichen Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sofern bei Seminaren und Workshops Mitschnitte gemacht werden, diesen diese ausschließlich der Anbieterin höchstpersönlich zur verbesserten Aufbereitung der Seminarinhalte und Erarbeitung aufbauender Seminare.

Mit der Übermittlung der Daten erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, Emails und Telefonate von der Anbieterin oder deren Organisatoren zu erhalten.

Diese Genehmigung kann durch den Teilnehmer jederzeit schriftlich widerrufen werden.

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass Fotos oder Videoaufzeichnungen, die während der Seminare erstellt werden auf der Internetseite der Anbieterin veröffentlicht werden dürfen.

Diese Genehmigung kann durch den Teilnehmer jederzeit schriftlich widerrufen werden.

Aus organisatorischen Gründen wird der Teilnehmer gebeten, die Anbieterin bereits vor Seminarbeginn zu informieren, dass er mit Fotos oder Videoaufzeichnungen nicht einverstanden ist. Die Anbieterin legt viel Wert auf die Einhaltung dieser Persönlichkeitsrechte.

10) Schadloshaltungserklärung

Die Teilnehmer haften für evtl. verursachte Schäden an Eigentum und Gesundheit selbst und stellen die Anbieterin von allen Haftungsansprüchen frei. Der Teilnehmer verpflichtet sich, der Anbieterin/ Webseitenbetreiberin von allen Formen von Klagen, Verlusten, Schäden oder Forderungen schadlos zu halten, die durch die Anmeldung und Teilnahme an der Veranstaltung entstehen könnten. 

Reservierung und Buchung von Reisemitteln (Flugtickets, Bahnkarten usw.) sowie Hotelzimmer oder andere Unterkünfte: Hierfür ist der Teilnehmer selbst verantwortlich und muss die Kosten selbst tragen. Bei Ausfall eines Seminars s. Punkt Rücktritt können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.  

11) Allgemeine Bestimmungen und Salvatorische Klausel

Änderungen oder Ergänzungen des einzelnen Seminar- bzw. Behandlungsvertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Eine Änderung des Schriftformerfordernisses bedarf ebenfalls der Schriftform.

Sollten eine oder mehrere der Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

12) Erfüllungsort/ Gerichtsstand/Ausschlussfristen

Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis der Parteien müssen spätestens innerhalb eines Monats nach Beendigung des Vertragsverhältnisses schriftlich gegenüber der jeweils anderen Seite geltend gemacht werden und bei fehlender Einigung oder fehlender Reaktion der anderen Seite innerhalb von 14 Tagen spätestens drei Monate nach der Ablehnung einer Einigung oder nach Ablauf der 14-Tage-Frist gerichtlich geltend gemacht werden. Anderenfalls sind die Ansprüche verwirkt.

Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist ausschließlich Dortmund.

Die Gerichtsstands Vereinbarung gilt für Teilnehmer aus dem Inland und dem Ausland gleichermaßen und auch für sämtliche Veranstaltungsorte im In- und Ausland.

Stand: 02/2018